Lebenskunst

Philosophie mit Lebensbezug.

Philosophie für Jedermann.

Für ein volles Leben.

Lebenskunst heißt, das Leben kunstvoll zu meistern. Es zu bereichern. Es bewusst zu gestalten, damit es gelingt. Lebenskunst heißt auch, am Leben zu zweifeln und zu verzweifeln. Den Momenten des Zerbrechens Raum zu geben. Lebenskunst ist Demut. Und wie in jeder anderen Kunst auch, gilt es seinen Blick für das Schöne zu schärfen.

Lebenskunst heißt, den Dingen Sinn zu geben. Lebenskunst ist der kunstvolle Umgang mit den Widersprüchlichkeiten und Polaritäten im Leben. Mit Erfolg und Misserfolg. Mit Überzeugung und Verzweiflung. Mit Heiterkeit und Empörung. Mit Bestärkung und Verletzung. Mit Freude und Trauer. Mit Macht und Ohnmacht. Mit Leben und Tod. Lebenskunst ist praktische Philosophie!

Während meines Philosophiestudiums begann ich meine lebensphilosophischen Aufsätze zu schreiben – als Gegengewicht zu den schwertheoretischen Inhalten an der Uni.

Wer Schwertheoretisches von mir lesen möchte, klickt hier oder hier.

Ich wünsche viel Erkenntnis!

Vom Verzicht zur Transformation

Die Rede ist oft von Verzicht, von Downshifting, vom Runterschalten. Das Wesen dieser Bewegung ist momentan relativ stark auf Verzicht reduziert, auf die so genannte negative Freiheit: wir befreien uns von den (materiellen) Fesseln der Moderne. Weniger Ressourcen verbrauchen. Weniger Konsum. Dann hört es auf einmal auf. Wobei es erst jetzt anfängt spannend zu werden!

Weiterlesen »

Werd‘ erwachsen

„Werd‘ erwachsen!“ ist wohl der Satz, den wir alle früher oder später, seltener oder öfter, von den Eltern an den Kopf geklatscht bekommen. Ob souverän auf den Punkt gebracht oder als hilfloses Totschlagargument verwendet, sei mal dahingestellt.

Weiterlesen »

Um meine Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhälst du in meiner Datenschutzerklärung.